Ausflug nach Valldemossa und Deià | KOA Restaurant in Palma

Genießt einen Ausflug nach Valldemossa und Deià bevor ihr in unserem Restaurant in Palma zu Abend esst

restaurante-palma-excursion-valldemossa-deia

Wir vom KOA Restaurant in Palma möchten euch dazu einladen, mit uns die Insel und ihre wundervollen Ecken zu erkunden. Ein absolute Muss auf Mallorca ist der Besuch von Valldemossa und Deià, womöglich die zwei schönsten Orte der Insel und regelmäßig auf der Liste der schönsten Dörfer Spaniens zu finden. Beide stechen durch ihre schroffe Lage heraus und passen sich auf natürliche Weise ihrer Umgebung, der Serra de Tramuntana an, die eine paradiesgleiche Landschaft und der ganze Stolz der Mallorquiner ist. Dieses einzigartige Nest wussten bereits geschichtsträchtige Personen zu schätzen, wie der Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich-Toskana, der vielen der Vorreiter des Tourismus auf Mallorca gilt.

 

Valldemossa, una joya en la montaña

Valldemossa ist eines der berühmtesten Dörfer der Insel. Gerade einmal 20 Autominuten von Palma entfernt ist seine Schönheit bereits von der Straße aus ersichtlich. Der Ort erhebt sich majestätisch zwischen den Bergen, wobei vor allem die türkisfarbene Kuppel der Cartoixa de Valldemossa (Karthause) heraussticht. Sobald man sich im Ort selbst befindet, kann man zu Fuß unzählige, bezaubernde Gässchen erkunden. Die Häuser mit ihren Steinwänden, die Straßen aus Pflastersteinen, die traditionellen, grünen Fensterläden, die Türen mit Bögen und die Fülle an Blumentöpfen sowie Kletterpflanzen geben Valldemossa eine Aura, als hätte man das Dorf direkt aus einem Märchen entnommen. Die Geschäfte bestechen durch ihr gepflegtes Erscheinungsbild und seine mediterrane Aura. Valldemossa ist unter den Mallorquinern berühmt für die „Coca de patatas“, ein rundes Gebäckstück, das etwas größer als ein Berliner ist und aus Mehl, Kartoffeln, Butter und Ei hergestellt wird. Das perfekte Essen zu einer heißen Schokolade im Winter oder einem erfrischenden Mandeleis im Sommer und vermutlich der Verkaufsschlager jeder Bäckerei im Dorf.

Valldemossa erfreut sich an einem großen touristischen sowie kulturellen Interesse: die Cartoixa de Valldemossa, ein ehemaliges Kartäuser Kloster, das zum Kulturgut und historischen Erbe Spaniens erklärt wurde. Die Ursprünge reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück, als es als Königspalast fungierte, danach wurde es an die Kartäusermönche übergeben, die es bis zur Enteignung von Mendizabal im 19. Jahrhunderten pflegten und erweiterten, um anschließend in private Hände überzugehen. Die Kirche im neoklassizistischen Stil, das städtische Museum, das Kloster, die Zellen, die Mönchsapotheke und die Gärten bilden die Hauptteile. Die Cartoixa de Valldemossa ist berühmt, auch weil hier viele Künstler und Dichter lebten. Zu den illustresten Gästen zählen der romantische Komponist Frédéric Chopin und seine damalige Partnerin, die Aktivistin und Schriftstellerin Amandine Lucile Dupin, bekannter als George Sand. Ihr Buch „Ein Winter auf Mallorca“ ist von ihrem Aufenthalt in Valldemossa inspiriert worden.

Deià, el mirador perfecto

Deià ist ein magisches Dorf, es ist eines der touristischen, kulturellen und natürlichen Aushängeschilder der Serra de Tramuntana. Obschon, oder gerade weil, die Bevölkerungszahl der Gemeinde nicht einmal die 1000 Einwohner überschreitet, ist es ein Ort voller Reize und Zauber. In der direkten Umgebung lassen sich einige der besten Aussichtspunkte der Insel finden. Die Halbinsel Sa Forada ist ein Muss für alle, die leichte Wanderungen und mediterranes Ambiente mögen. Dieser kleine Vorsprung, der von einem großen Felsen gekrönt wird, in dem sich ein Loch befindet, ist einer der beliebtesten Ankerplätze der Mallorquiner. Ganz in der Nähe des Pfades, der zu Sa Forada führt, liegt die Finca Son Marroig, einer der charakteristischsten Aussichtspunkte der Insel. Weitere Attraktionen in der Nähe von Deià sind der Strand von Cala Deià und der von Llucalcari „Es Canyeret“, wo die Badegäste dank einer nahegelegenen Süßwasserquelle auch ein Schlammbad nehmen können.

Der Ort Deià liegt zwischen den Bergen der Tramuntana mit Blick aufs Meer und umgeben von üppiger, grüner Natur, vor allem Palmen, Oliven- und Orangenbäumen. Abgesehen von der Hauptstraße sind die meisten Straßen sehr eng und abschüssig. Seine ausgezeichnete Lage macht Deià zu einem Ort, an dem man einige der prächtigsten Sonnenuntergänge der Insel erleben kann. Die Geschichte dieses Dorfes, das seit jeher von verschiedensten Künstler als Inspirationsquelle aufgesucht wurde, verleiht Deià einen erhabenen, bohemistischen Charakter, der sich mit den Traditionen eines mallorquinischen Bergdorfes vermischt. Der berühmteste Künstler, der Deià sein Zuhause nannte, ist der Dichter und Schriftsteller Robert Graves, dessen Haus inzwischen ein Museum zu seiner Person beherbergt und der von vielen großen Persönlichkeiten wie Ava Gardner oder Sir Alec Guiness besucht wurde.

 

Genießt nach einem Tag voller betörender Eindrücke ein festliches Abendessen in unserem Restaurant in Palma

Im Koa Restaurant in Palma sind wir davon überzeugt, dass der Frühling die beste Zeit ist, um die beiden Dörfer Valldemossa und Deià zu besichtigen. Erlebt die beeindruckende Natur der Insel und kommt am Abend in unser Restaurant in Palma, um unsere avantgardistischsten Gerichte und leckersten Grillteller zu verkosten. Krönt den Tag mit einem unserer ausgefallenen Cocktails, während ihr euch vom Ambiente des La Lonja-Viertels treiben lasst.

© 2016 Koa · Design and Online Marketing by Rex4media