Das Top-Gericht im KOA Restaurant in Palma, laut des Küchenchefs

Our-restaurant-in-Palma-star-dish-according-to-the-chef

Indem wir durch das La Lonja-Viertel in Palma spazieren, lassen wir das Meer hinter uns und gelangen in das authentische Palma mit der strahlenden Altstadt. In der Calle de Sant Joan bleiben wir vor einem einzigartigen Restaurant stehen. Seine gepflegte Dekoration aus Holz versprüht Moderne entlang einer interkulturellen Reise. Es ist das KOA. Tapas, Gourmetpizzen, Cocktails und Grillgerichte werden hier jeden Abend in einem der kosmopolitischsten Viertel der Stadt serviert. Sobald man in das gemütliche Lokal eintritt, wird man von dem professionellen Team begrüßt, das von Tito Verger, dem Küchenchef von Forn Projects, geleitet wird und der uns verrät, welches das Top-Gericht in diesem Restaurant in Palma ist.

 

KOA und Forn Projects

KOA ist eines der drei Restaurants, die Forn Projects bilden. Forn de Sant Joan und Ombu sind gewissermaßen seine Geschwister und jedes dieser drei Lokale hat seine ganz eigenen Charakterzüge. In diesem Fall handelt es sich um den Einsatz von Holzkohlegrills als Küchenutensil, die dabei helfen, Gerichte zu erschaffen, mit denen unsere Gäste an die entlegensten Orte der Welt geführt werden. Tito Verger kreiert eine Speisekarte, die das Beste einer Grillküche mit ausgewählten Fleischgerichten, frischem Fisch, Burger und Vorspeisen verbindet, die Hunger auf einen besonderen Abend machen. Aber immer gibt es dieses eine Gericht, das zwischen den anderen heraussticht; und auch wenn es eine sehr persönliche Frage ist, Küchenchef Tito Verger verrät uns seinen Liebling.

 

Ein gastronomisches Erlebnis

“Bei Forn Projects gibt es drei verschiedene gastronomische Erlebnisse: eines in jedem Restaurant. Das OMBU zum Beispiel ist ein Ort mit aufregenden Tapas, Aromen voller Esprit und Dynamik. Das KOA spielt mehr mit Grillaromen und der Forn de Sant Joan ist in seiner reinsten und ausgefeiltesten Art mediterran. Was wir wollen, ist dieses Erlebnis mit jedem unserer Gerichte zu vermitteln, sowohl geschmacks- wie auch gefühlstechnisch“, erklärt der Küchenchef.

Veger verbringt den Tag damit, nach der perfekten Formel für das nächste Gericht auf seiner Karte zu suchen. Wenngleich es wie eine Lüge erscheint, alles beginnt mit einem Stück Papier: „Normalerweise fange ich an, indem ich auf Karteikarten schreibe. Anschließend setze ich mich an einen großen Tisch, entweder den zuhause oder im Büro, und wenn ich viele Änderungen oder viele Ideen habe, lege ich alle Karten auf die Tischplatte, schaue sie mir genau an und überlege“, erklärt der Chefkoch. So begann auch die Schöpfung des seiner Ansicht nach Top-Gerichts des KOA Restaurants in Palma.

 

Die Schwäche des Chefs

“Im KOA haben wir kürzlich eine bedeutende und gute Änderung auf der Karte vorgenommen. Ich würde das Lamm mit aromatisiertem Saft herausheben, das mag ich sehr, und den super leckeren Salat mit gegrillter Avocado“, gesteht er. „Zunächst garen wir es bei niedriger Temperatur und anschließen braten wir es auf dem Grill. Wir begleiten es mit einem Anissaft mit Soja, wodurch die Zartheit perfekt mit einer rauchigen Note verschmilzt“, verrät Verger.

Der Küchenchef, der Lamm und Spanferkel verehrt, erklärt, warum dieses Gericht so besonders ist und deswegen so gut schmackt. Die Verbindung der Zartheit des Lamms, seiner Zubereitung und den charakteristischen Grillaromen des KOA machen es zu einem unerlässlichen Bestandteil unseres Restaurants in Palma.

 

Kommt vorbei und probiert es selbst in unserem Restaurant in Palma

Nachdem unser Chefkoch nun seine Schwäche verraten hat, fällt es schwer, der Versuchung zu widerstehen. Überlegt es euch nicht zweimal: Kommt vorbei und probiert das Lamm mit aromatisiertem Saft. Reserviert gleich euren Tisch in unserem Restaurant in Palma, bevor euch die anderen davon vorschwärmen.

 

© 2016 Koa · Design and Online Marketing by Rex4media