Der KOA-Baum und unser Restaurant in Palma de Mallorca

In diesem Blog-Artikel möchten wir euch den für unser Restaurant namensgebenden KOA-Baum vorstellen. Wir möchten euch eine Vorstellung davon geben, warum er uns so wichtig ist und was uns an diesem majestätischen Baum so fasziniert.

Koa, ein beeindruckender Baum

Die Koa ist eine auf den Inseln Hawaiis endemische Akazienart. Sie hat dort sehr viel Bedeutung und einen großen Wert für die einheimische Bevölkerung und ist dementsprechend stark in der hawaiianischen Kultur und Geschichte verwurzelt. Diese immergrüne, dornenlose Akazie steht auf den Inseln unter Naturschutz. Der Baum sticht durch sein schnelles Wachstum heraus und mit einer Höhe von bis zu 35 m ist er der höchste Baum von Hawaii. Die ausladende Baumkrone ist rund und der Stamm hat nicht selten einen Durchmesser von drei Metern.

 

Verwoben in der hawaiianischen Kultur

Das Eigenwilligste an diesem Baum sind sicherlich seine Blätter. Die besagten „Blätter“ wachsen zunächst in Form von glatten, dicken Sicheln, diese so genannten Phyllodien dienen als Vorsatz zu den „richtigen“ Blättern. Letztere sind aus mehreren Paaren zusammengesetzte gefiederte Blätter. Von März bis Mai bildet der Baum kleine kugelförmige, gelbe Blüten aus. Die Blüten sowie auch die Früchte, eine Art Hülsenfrucht, dienen als Dünger für niedrigstehende Pflanzen in derselben Region. Dank der Koa-Wälder kann der Boden sehr gut Regenwasser speichern. Wie bereits erwähnt, ist die Koa sehr wichtig für die Bewohner Hawaiis, zum Beispiel werden aus den Blättern und Blüten Leis hergestellt, die traditionellen Ketten und Kronen Hawaiis, die für Festanlässe und bei Ehrungen genutzt werden.

 

Das exklusive Holz der Koa

Doch das Auffälligste an der Koa ist zweifellos das Holz, was durch seine rot-orangene Farbe besticht und eines der teuersten Hölzer der Welt. Seit jeher wird es zum Hausbau genutzt und um Gebrauchsgegenstände wie Speere, Angelhaken zur Hai-Jagd, Musikinstrumente und vieles weitere herzustellen. Doch noch wichtiger für die indigene Bevölkerung ist das Holz für den Schiffsbau, genauer gesagt für die Wakas, die traditionellen Kanus, nicht nur weil es ein äußerst robustes Holz ist, sondern vielmehr auch salzwasserbeständig. Früher wurden ausschließlich die Surfbretter der Könige Hawaiis aus diesem Holz hergestellt, das heißt, es hat eine fast heilige Bedeutung für die Hawaiianer.

 

Unser Restaurant in Palma de Mallorca und die Mission „KOA“

Eine Sache, die wir bislang noch nicht aufgeklärt haben ist die Bedeutung des Wortes „koa“ im Hawaiianischen, nämlich „tapfer, kühn, Krieger“. Das ist einer der vielen Gründe, warum uns dieser Baum so sehr begeistert. Denn wir wollen Krieger in der Küche sein, wir wollen kühn und verwegen sein, wenn wir neue kulinarische Kreationen entwerfen, um unsere Gäste immer wieder zu überraschen, so wie sie noch nie zuvor probiert haben. Wir verstehen unseren Namen KOA, den uns dieser einzigartige, majestätische Baum gibt als Ehrung, als Auftrag die höchsten Zweige innerhalb der Welt der Gastronomie zu erklimmen.

© 2016 Koa · Design and Online Marketing by Rex4media